Der pauschale Abzug von  5 dB(A) bei der Lärmberechnung für Schienentrassen ist durch einen Kompromiss zwischen Bundesrat und Regierung nun endgültig gekippt.

Damit ist die gesetzliche Grundlage zum Schutz der Bevölkerung so geschaffen worden, dass ab sofort alle Projekte deutlich weniger Lärm verursachen können, wenn die Vorhabensträger die Kosten übernehmen.

Ab dem 1.1.2015 müssen Sie dies dann zwangsweise tun.

Was bedeut dies für uns als betroffene Bürger?

Da ja unsere lieben Politker gerade kurz vor einer Wahl nichts anderes als unser aller Wohl im Sinne haben, werden sich angefangen vom Metin Hakverdi (SPD) bis zu Herrn Olaf Scholz(SPD) und Bürgermeister und alle anderen, die die Oppositionsbänke drücken erst recht darum bemühen ihrer Wählerschaft dieses Plus an Lebenqualität und Gesundheit zukommen zu lassen!

Oder etwa nicht? Diese Entscheidung wurd im schon im April veröffentlicht!

Sie haben noch nichts von “Ihrem” Politiker gehört?

Sprechen Sie diesen doch bitte darauf an, weshalb Sie und Ihre Kinder, über die kommenden Jahrzehnte, mit einer dann gesetzlich viel zu lauten Doppeltrasse leben sollen?